Posts Tagged ‘generative Objekte’

13Mrz16

Hallo zusammen! Nach einiger Zeit gibt es mal wieder interessante Neuigkeiten. Eine Weile ist es her – und ich bedaure, dass ich vergessen habe es hier ausführlich zu posten – als mein Freund Eirik und ich im Rahmen der „2nd International Conference Of Biodigital Architecture & Genetics“ an der „Universitat Internacional de Catalunya“ ein wissenschaftliches […]


Hallo zusammen! Während der letzten längeren Zugfahrt habe ich mir die Zeit damit vertrieben erste Schritte in generativem Städtebau zu probieren. Nach einer Analyse von getrocknetem Erdreich und gewachsenen städtischen Strukturen, startete ich damit einen Generator zu schreiben der die entsprechenden Parameter intigriert. Es wird jeweils ein Lot auf einer Kante gesucht, dieses um einen […]


Nach dem ich heute mal wieder den Monkey-Compiler in Augenschein genommen habe, gibts das gestern gepostete Plugin bei mir zum kostenlosen Download 🙂 Es ist noch etwas holprig in der Benutzung, da es halt die totale Ausprobierversion ist, aber es macht was es soll – und das ganz gut. Zutaten: Die downloadbare Zip-Datei beinhaltet die […]


Habe mal wieder ein paar freie Minuten und stellte endlich mal ein paar Modellfotos des Floating-Homes Projekts online. Das eine hat dem Maßstab 1:25 und ist ein Ausschnitt aus Holz (ca. 1,2m x 60cm), das andere ein Ergebnis aus dem 3D-Drucker der FH im Maßstab 1:150. by the way – Biegesperrholz ist was feines 😉


Heute ist Endabgabe und Präsentation des Floating-Homes Entwurfskurses. Leider hat der A0-Plotter die Farben meiner Pläne ziemlich verfälscht und damit die ganze Farbabstimmung ruiniert… Nichts desto trotz hier die verkleinerte Version meiner Abgabepläne:


Habe mir gedacht ich mache noch mal ein Screenshot-Video über das Script, dass mir die Grundgeometrie meines Gebäudes erzeugt: (Koch/Essbereich mit Anschluss an die Individualräume und Nasszellen) Anbei noch ein paar Screens über den weiteren Entwicklungsstand: (noch nicht perfekt, aber langsam wirds baubar 😉 ) (Dachpunkt) (Fußpunkt auf Schwimmelement)


In der letzten Zeit sind noch ein paar Sachen an meinem Entwurf passiert. Die Schuppenfassade die ich eingebaut habe generiert sich per Script selber aus zwei gegebenen Splines im Raum und einem Anfangs- und Endwinkel. Ein bisschen muss ich noch drann schrauben (Winkelanpassung) aber zum Ausprobieren mit verschiedenen Krümmungen ists schon ganz praktisch 🙂 Physische […]


Da ich die letzten Wochen mehr an Modellen und Zeichnungen gesessen habe, hier mal wieder ein paar Sachen zum online anschauen 🙂 Vom 09.01.2009 – 11.01.2009 gab es an der FH einen RhinoScripting-Workshop. Dort wurden dann Themen wie einzelne, gescriptete Module die durch unterschiedliche Außenumstände beieinflusst werden oder Automatisierung von Bauteilen über Excel besprochen. Die […]


work in progress – Fassadenstudien…


Nach dem die letzten Areale nur Kugeln waren die den Baubereich angeben, habe ich den Fraktalbaum als Gebäudevolumina weitergeführt. So wie die Baumstruktur sich aufteilt, teilt sich auch das Gebäudevolumen weiter auf. Im Moment stehen drei Varianten im Rechner die alle auf Y-Aufteilungen aufgebaut sind. Die Gebäudeaufteilung ist in so weit variabel, dass sich die […]


Bisher hatte ich noch nichts zu dem diessemestrigen Projektentwurf geschrieben. Das Thema dieses Semester im Entwurf sind „floating homes“. Dabei geht es darum eine prinzipiell schwimm- und bewohnbare Struktur zu gestalten, welche im Eiselmeer in Amsterdam angesiedelt sein soll. Meine momentanen Vorstudien laufen, wie meine letzten Scriptergebnisse, in die Richtung von rekursiv generierten Fraktalen. Diese […]


Nach dem das neue Semester angelaufen ist, habe ich mich die Tage mal an Grasshopper gesetzt. In der 0.5 Version akzeptiert Grasshopper auch selbstgeschriebene Scriptplugins in VB.NET und C#, und kann damit auch so schöne Dinge wie Schleifen, Fallentscheidungen und Rekursionen umsetzen. Grund genug sich das Tool mal anzuschauen – zumal man in Grasshopper an […]


Semesterferien sind was feines 😉 Da ich während der Urlaubstage nicht weiter an meinen „Evolutionsquadraten“ gearbeitet habe, hier eine Sache die ich unbedingt noch online stellen wollte aber leider bisher noch nicht dazu gekommen bin… Die Arbeit basiert auf einem Artikel von theverymany der mir auffiel als ich mich wieder in Rekursionen einarbeiten wollte. Rekursionen sind, kurz […]


Wabenfilm

01Sep08

Wie angekündigt ein Video vom arbeitenden Wabenscript der Version vom 14.7:


Mal ein kleiner Zwischenstand…. Nach einem neuen „Städtebautag“ kamen jetzt Perforationen in die Schaumstruktur. Sinn dessen war, dass man die innere Struktur als solche auch von außen erkennen kann. Die Profilbreite der beschränkenden Flächen, und damit die Größe der Öffnungen, ist testweise gekoppelt an die Koordinaten der Eckpunkte. Der Screenshot ist ein Testauszug des Scripts […]


Es hat mich in den Fingern gejuckt die Attraktoren, die meine Waben verzerren, auf Volumina umzuschreiben. Als Ausgangsvolumen habe ich den stabilen Seifenschaum nach Plateau im Script konstruiert. Ein paar der daraus entstandenen Bilder sind hier zu sehen – weitere folgen…


Das Ergebnis eines Grafikworkshops in den ich mehr durch Zufall gestolpert bin. Meine Waben mussten wieder mal drann glauben und wurden von mir danach in Schale geworfen 😉  


Nach einem übelst guten Kaffee heute Morgen beim Städtebau-Gruppentreff hat mich nach den Modulgrundrissen für die nächste Korrektur die Arbeitswut gepackt… Nachdem jede Wabe eine Flächennormale zugewiesen bekam addiere ich jetzt an jeder Kante die nebenliegenden Flächennormalen um die Ausrichtung der Bauteile zu erhalten. Die Materialstärke gibt man seperat an (z.B. OSB oder MDF Produktionsdicken). […]


So – endlich hatte ich wieder ein bisschen Zeit an meinem Script zu arbeiten. Die Materialstärke der Wabenelemente ist jetzt in direkter Abhängigkeit an die statische Höhe gekoppelt.